Veröffentlicht in Allgemein, DIY, Drogerie, Rezepte

Rezept: Natürliche Badebomben

Badebomben Geschenk

Selbstgemachte Dinge sind immer eine nette Geschenke-Idee und passen zu jedem Anlass. Natürliche Badebomben kommen immer gut an (vorrausgesetzt der oder die Beschenkte hat eine Badewanne ;))

Die Badebomben aus diesem Rezept, bestehen aus natürlichen Zutaten, die man in der Regel eh zu Hause hat. Sie sprudeln toll, riechen gut und sind zudem pflegend. Die Zutaten lassen sich auch für allerhand andere tolle Sachen verwenden, seht mal hier: Klick!

Zutaten Badebomben

Zutaten:

  • 200 g Natron
  • 100 g Zitronensäure
  • 50 g Speisestärke
  • 30 ml Pflanzenöl (z.B Kokosöl, Olivenöl, etc.)
  • 5-10 Tropfen ätherisches Öl
  • 1 TL Wasser
  • optional Lebensmittelfarbe
  • optional Deko-Elemente, wie Lavendelblüten, Rosenblätter, etc.
  • optional weitere Zusätze, z.B. Honig, Glitzer, usw.

Ihr braucht zudem Formen, in denen ihr eure Badebomben formen möchtet. Mit der Hand Kugeln zu formen, kann man auch versuchen, hat bei mir leider bisher nicht funktioniert.

Ich habe Silikonförmchen verwendet, die eigentlich für Pralinen oder Eiswürfel gedacht sind. Das hat ganz gut geklappt.

Wer es professionell mag, es gibt runde Badekugelformen aus Metall, in der man große Kugel formen kann. Wie die unten im Bild (Werbung, bezahlt).

Für ab und zu mal, reicht allerdings das was man zu Hause hat.

Zubereitung:

  • Natron und Speisestärke in einer Schüssel mischen.
  • Lebensmittelfarbe( wenn du nur eine Farbe verwendest), ätherisches Öl, Pflanzenöl und Wasser hinzufügen und vermengen.
  • Achte darauf, dass die Masse nicht zu feucht ist, sonst reagieren Zitronensäure und Natron vorzeitig.
  • Füge dann zu der Masse die Zitronensäure zu.
  • Möchtest du mehrere Farben, portionierst du die Masse und fügst erst jetzt die Lebensmittelfaren hinzu. (Vorsicht vor der Feuchte!)
  • Dann kannst du beginnen die Masse in Form zu pressen. Füge optional Blüten und Co vorher in die Form oder mische es unter die Masse.
  • Drücke die Masse wirklich sehr fest in die Form, sonst wird es später bröselig.
  • Dann stellst du die Form(en) zur Seite und lässt alles trocknen. Bei Zimmertemperatur mehrere Tage.
  • Anschließend aus der Form lösen und luftdich, sowie trocken lagern bzw. verpacken.
Masse in Form pressen

Was passiert wenn die Masse zu feucht wird?

Wenn die Masse zu feucht wird, passiert das was man auf dem Bild sieht. Die Zitronensäure reagiert vorzeitig mit dem Natron und man hat einen tollen Effekt, genauso wie damals das Vulkan-Experiment in der Schule. 😉

Badebomben-Fail

Nur lassen sich daraus keine Badebomben mehr formen 😀

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Anne

Autor:

Ich wünsche euch viel Spaß auf meinem Blog! Eure Anne

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.